Business Improvement Districts- Neue Chancen für die Innenstädte?

Die niedersächsische Landesregierung hat einen  Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, der Business Improvement Districts auch in Niedersachsen möglich machen soll. Mit dem „Niedersächsischen Gesetz zur Stärkung der Quartiere durch private Initiativen  (NQPIG)“ sollen  quartiersbezogene Aufwertungsmaßnahmen in Initiative und Finanzierung von privaten Quartiersgemeinschaften möglich werden. Die Business Improvement Districts (BID) – wie sie international genannt werden- sollen neben den bisherigen Handlungsmöglichkeiten ein zusätzliches Instrument einer innovativen Stadtentwicklung werden. Zur Zeit läuft die Verbandsbeteiligung zu diesem Entwurf, den Sie auf mit dem folgenden link herunterladen können: Gesetzentwurf NQPIG

Diese Gesetzesinitiative findet vor dem Hintergrund einer sich zunehmend verändernden Einzelhandelslandschaft in den Innenstädten statt, welche auch die Kommunen in unserer Region betrifft. Die Folgen, Risiken und Chancen für die Innenstadt sind auch ein Themen für unseren Baukultur-Verein. Wir werden voraussichtlich eine unserer Veranstaltungen im Jahr 2017 dem Schwerpunkt Innenstadt und Einzelhandel widmen.

Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang eine Publikation des niedersächsischen Industrie- und Handelskammertages vom August 2016 speziell zum Thema BID, die Sie unter dem folgenden link herunterladen können: Fokus Niedersachsen

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.