Abschlussveranstaltung Baukultur und Tourismus im Kloster Chorin

Beitragsbild

Nach der eigenen Abschlussveranstaltung zu unserem regionalen Projekt „Spur der Steine“ in Bevern fand nun im Kloster Chorin der bundesweite Abschluss des Forschungsfeldes „Baukultur und Tourismus“ statt.  Auf der Veranstaltung im Kloster Chorin haben alle Modellvorhaben zu unterschiedlichen Aspekten ihrer Arbeit kurz berichtet. Im Rahmen einer kleinen Podiumsdiskussion gaben Dr. Anna Scuttari, Tourismusforscherin, Bozen/I, Jörg Finkbeiner, Architekt, Berlin und Sarah Wiener, Spitzenköchin, Berlin ihre Sichtweisen von Außen auf das Thema Baukultur und Tourismus.

 

 

Für unseren Verein „Forum Baukulturland zwischen Elbe und Weser e.V.“ haben Lothar Tabery, Karsten Ley und Hans-Hermann Bode jeweils einen Input für einen der insgesamt 20 Workshops gegeben (siehe Übersicht Workshops) . Die Ergebnisse aller sieben Modellvorhaben werden in Kürze vom Bundesinstitut für Bauwesen, Stadt -und Raumforschung veröffentlicht werden. Das Projekt wurde im Rahmen des Programms „Experimenteller Wohnungs- und Städtebau“ vom Bund gefördert. Neben der Arbeit in den regionalen Modellvorhaben waren für alle Beteiligten die gemeinsamen Erfahrungswerkstätten wichtig, die von einem Forschungsassistenzteam  „Arbeitsgemeinschaft BAUKULTOUR“, bestehend aus der Aachener Stadtplaner und Architekten Partnerschaft Heinz Jahnen Pflüger (HJPplaner) und der Tourismusberatung COMPASS aus Köln begleitet wurden. Weitere Informationen zum Projekt „Spur der Steine“ und zum Forschungsprojekt hier auf unserer Website unter Baukultur und Tourismus oder unter www.baukultour.de

Unser Ergebnis, die „Spur der Steine“ hat jetzt eine eigene Website, die unter dem link baukultur-entdecken zu sehen ist.

 

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.